Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555

Mitarbeiter finden: klassisch, modern oder originell

Wie komme ich am besten an neue Mitarbeiter?

Die Mitarbeitersuche gestaltet sich in der heutigen Zeit gar nicht mal so einfach. Insbesondere qualifizierte Mitarbeiter finden sich nicht an jeder Ecke. Wie geht man die Mitarbeitersuche also richtig an und vor allem, wie findet man die für sich am besten geeigneten Arbeitnehmer? Wir zeigen Ihnen sowohl klassische Methoden als auch originelle Varianten der Mitarbeitersuche. Mit der richtigen Strategie finden auch Sie Ihr geeignetes Personal.

 

Anforderungsprofil checken

Ja, schon wieder einmal geht es um das Anforderungsprofil. Aufgrund der Wichtigkeit werden wir aber nicht müde, es immer wieder zu betonen! Werden Sie sich klar, wen Sie suchen – das geht am besten mit einem Anforderungsprofil. Noch bevor Sie also den Gedanken an die Veröffentlichung Ihrer Stellenanzeige haben, sollten Sie auf jeden Fall Ihr Anforderungsprofil noch einmal präzise durchgehen. Überlegen Sie vor allem, welche Aufgaben die neuen Mitarbeiter genau übernehmen sollen, welche Qualifikationen notwendig sind und auch welche persönlichen Eigenschaften der Bewerber mitbringen sollte, um in das aktuelle Team zu passen. Eine genaue Aufgabenbeschreibung sollte immer vorhanden sein – das hilft dem neuen Kollegen und dem bestehenden Team sich „zu finden“.

Wichtig: Das Anforderungsprofil stellt die Basis einer jeden Stellenausschreibung dar. Zudem hilft dieses auch im weiteren Bewerbungsprozess bei der Personalauswahl, da hierdurch Soll- und Istwerte genau miteinander verglichen und somit geeignete Bewerber für die Stelle gefunden werden können.

Wie Sie ein Anforderungsprofil erstellen, erfahren Sie hier.

 

So, jetzt aber ans eigentliche Thema: Wie komme ich an neue Mitarbeiter?

Von klassisch über modern zu originell - folgende Möglichkeiten haben Sie:

 

Klassische Mitarbeitersuche

Wir starten zunächst mit einer Übersicht der klassischen Wege, um neue Mitarbeiter zu finden.

 

Stellenanzeigen

Online Jobbörsen sind wohl der erste und häufigste Weg, den Unternehmen bei der Mitarbeitersuche wählen. Was auch gar nicht so verkehrt ist, denn dort tummeln sich täglich ca. 100.000 Talente, die auf Jobsuche sind. Jedoch sollten auch die Jobbörsen mit Bedacht gewählt werden. Setzen Sie auf eine hohe Reichweite, so sind Jobbörsen, wie beispielsweise StepStone oder Monster, die richtige Anlaufstelle. Suchen Sie Fach- und Führungskräfte? Auf dieses Klientel haben sich Jobbörsen wie experteer oder Jobleads spezialisiert. Für Startups und KMUs rentiert sich vermutlich eine Anzeige auf branchenspezifischen Jobbörsen. Hier ist der Streuverlust geringer und Ihre Zielgruppe wird direkt angesprochen. Generell empfiehlt sich, die Erfolgsrate zu dokumentieren, um die bestmöglichen Portale für Sie auszuloten.

 

Arbeitsamt

Die Bundesagentur für Arbeit ist nach wie vor einer der größten Arbeitsvermittler in ganz Deutschland. Hier können zum einen Stellen inseriert werden und zum anderen können Unternehmen auf die Bewerberdatenbank der Arbeitsagentur zurückgreifen. Arbeitssuchende haben hier die Möglichkeit ihren Lebenslauf zu hinterlegen und über das Profil gefunden zu werden.

 

Personalvermittler

Headhunter oder Personalvermittler (wie wir), sind professionelle Dienstleister, die Arbeitgeber bei ihrer Mitarbeitersuche unterstützen. Der Vorteil liegt hier klar auf der Hand: eine branchenspezifische und zielgenaue Suche. Personaldienstleister gehen mit einem gut ausgearbeiteten Anforderungsprofil auf die Kandidatensuche und übernehmen Ansprache, Vorauswahl sowie Terminkoordination der Bewerbungsgespräche. Die Aussichten auf eine erfolgreiche Vermittlung sind entsprechend höher, da Personalvermittler meist ein sehr großes Netzwerk haben und immer wen kennen, der aktuell auf der Suche ist. 😉

 

Moderne Mitarbeitersuche

 

Karriereseiten

Klingt zunächst nach alter Kamelle, ist aber durch die Digitalisierung wieder vermehrt in den Vordergrund gerückt. Viele Arbeitgeber haben inzwischen ihre Karriereseite auf der Unternehmenshomepage aufgefrischt – was in der heutigen Zeit in jedem Fall ein absolutes Muss ist. Überladen Sie Ihre Seite nicht, Karriereseiten sollten wichtige und authentische Informationen für Stellenanwärter enthalten: Wie verläuft der Bewerbungsprozess? Welche Stellen stehen zur Verfügung? Wer sind die Ansprechpartner? Welche Kultur lebt die Firma? Ermöglichen Sie den Bewerbern eine unkomplizierte Kontaktaufnahme, ohne Umwege.

 

Active Sourcing

Beim Active Sourcing, wie der Name bereits vermuten lässt, werden Kandidaten aktiv angesprochen. Hierfür werden aktuelle Karrierenetzwerke, wie LinkedIn oder Xing, genutzt. Active Sourcing ist insbesondere für die Unternehmen geeignet, die bei Bewerbern noch nicht präsent sind, bspw. aufgrund von fehlendem Employer Branding. Und davon gibt es hier in der Region sicherlich einige Hidden Champions. Mit Active Sourcing können Sie definitiv aus der Recruiting Routine ausbrechen und Ihren Talentpool erweitern. Zudem erreichen Sie so den gesamten Kandidatenmarkt und nicht nur die Kandidaten, die auf Jobsuche sind.

 

Vitamin B / Networking

Networking – das BUZZ Word der letzten Jahre. Ob Sie nun online oder offline neue Kontakte knüpfen bzw. alte Kontakte pflegen ist ganz egal, hauptsache Sie tun es. Viele offene Positionen können durch Ihr persönliches Netzwerk besetzt werden. Vielleicht kennt Ihr ehemaliger Studienkollege jemanden, der wiederum jemanden kennt, der just in diesem Moment einen neuen Job genau in Ihrer Branche sucht. Je mehr Menschen von Ihrem Gesuche erfahren, desto größer ist die Chance, dass Sie Ihre offenen Vakanzen mit dem richtigen Kandidaten (m/w/d) besetzen können.

 

Soziale Medien

Das sogenannte Social Recruiting ist heute bei der Mitarbeitersuche nicht mehr wegzudenken. Ein Großteil der Kandidaten unterschiedlichster Generationen verbringt seine Zeit mittlerweile auf den sozialen Medien. Sie als Arbeitgeber haben hierdurch zum einen die Möglichkeit den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens zu fördern und zum anderen die Chance auf eine zielgruppengerechte Ansprache potentieller Kandidaten. Dieses Potential sollte keinesfalls ungenutzt bleiben.

Mehr zum Thema Social Recruiting können Sie in unseren beiden Blogbeiträgen lesen:

 

Originelle Mitarbeitersuche

 

Mitarbeiter werben Mitarbeiter oder auch „Positive Word of Mouth“

Wer könnte Ihr Unternehmen besser repräsentieren als Ihre eigenen Mitarbeiter? Denn vermutlich sind alle Ihre Beschäftigten dort angestellt, weil Sie genau zu Ihrer Firmenphilosophie passen. Warum dieses Zusammenspiel also nicht optimal nutzen? Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Kampagnen sind erfolgreicher denn je – klar, denn wer vertraut seinen Freunden / Bekannten nicht, wenn es um Jobempfehlungen geht. Doch wie können Sie Ihre Mitarbeiter motivieren dies aus Eigeninitiative zu tun? Ein finanzieller Anreiz wirkt hier Wunder. Jedoch kann es sicherlich auch nicht-monetäre Lösungen geben, die Ihre Mitarbeiter ebenso zu schätzen wissen.

 

Anzeigen in der Öffentlichkeit – finden Sie Ihre zukünftigen Mitarbeiter dort, wo sie nicht damit rechnen

Hierbei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt – jedoch sollte immer die eigene Zielgruppe im Fokus stehen. Stellen Sie sich die Frage: Wo können Sie genau die Menschen finden, die zu Ihnen passen? In Vereinen, auf Konzerten oder vielleicht doch einfach nur an einer gut besuchten Bushaltestelle? Wägen Sie die Möglichkeiten ab und entscheiden Sie sich für die beste Option. Die Art und Weise, wie Sie auf sich aufmerksam machen, ist ebenso individuell. Von Plakaten, über Banner oder auch Goodie-Stand – machen Sie es anders als die anderen. 😉

 

Online-Kampagnen

Nutzen Sie die Online-Plattformen und schalten Sie Lead-Kampagnen. Diese ermöglichen Ihnen nicht nur eine höhere Reichweite, sondern bieten auch zielgruppenorientierte Auswahlmöglichkeiten, wie Interessen, Standort etc. an. Auch können Sie Dauer und Budget frei wählen. Um bei dieser Variante das Interesse potentieller Kandidaten zu gewinnen, gilt ebenso – seien Sie kreativ! Tipp: Bewegtbilder und Videos werden in der Regel bewusster wahrgenommen.

 

Fachmessen, Bar-Camps, Hackatons & Co.

Messen an sich sind natürlich keine Neuheit, jedoch gibt es auch hier Updates. Die Bewerbermessen sind zum Teil sehr viel branchen- und zielgruppenfokussierter als zuvor. Suchen Sie also beispielsweise Mitarbeiter in Junior Positionen, lohnt sich ein Besuch auf einer Messe für Hochschulabsolventen. Sind Sie sehr aktiv in der IT-Branche, ist die Teilnahme an einem sogenannten Hackathon sicher interessant.

Generell ist das Ziel aber das gleiche: kommen Sie direkt mit Interessenten ins Gespräch und bauen Sie Kontakte auf!

 

Campus Recruiting

Campus Recruiting erklärt sich von selbst; hier geht es darum Absolventen direkt an der Hochschule abzuholen und für sich zu gewinnen. Hier können Sie zum einen mit Printmitteln wie Flyern oder Plakaten Aufmerksamkeit erzielen und zum anderen auch an Präsenzveranstaltungen und Seminaren teilnehmen. Eine weitere Methode, um die Studenten gezielt in Ihr Unternehmen zu bringen, ist eine direkte Kooperation mit den Hochschulen in Bezug auf Projektarbeiten. Durch Projektarbeiten haben die Absolventen die Möglichkeit erste Einblicke in Ihr Unternehmen zu erlangen und gleichzeitig erhalten Sie eine fertige Arbeit – beliebte Themen sind hier beispielsweise Marktforschung, Digitalisierung und Medien. Mit etwas Glück haben die Studenten Ihr Unternehmen hierdurch auf dem Radar und bewerben sich später als Werkstudent oder auf eine Festanstellung.

 

Fazit

Viele Wege führen nach Rom! Sie sehen, es gibt viele Möglichkeiten, um neue Mitarbeiter zu finden. Wichtig ist, dass Sie den für Ihr Unternehmen besten Mix daraus zusammenstellen und auch mal über den Tellerrand hinausblicken. Es entstehen ständig neue Möglichkeiten, die Sie nutzen können. Versuchen Sie, bei der Personalsuche andere Strategien zu nutzen als die anderen. Trauen Sie sich, um die Ecke zu denken - denn GENAU DAS ist der Trend.

Gehen Sie neue Wege, denn Standard kann jeder! 😉

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

 

(Bild 1: unsplash / Tim Mossholder, Bild 2: unsplash / gunnar ridderstrom)

Kategorien:
  • Bewerbungsprozess
  • Personalmarketing
  • Recruiting

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 1?

Neueste Beiträge

Wie Sie genau DAS Personal finden, das zu Ihnen passt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Warum Personalmarketing gerade für den Mittelstand wichtig ist und wie Sie Ihr Personalmarketing-Konzept mit dem richtigen Marketing Mix Schritt für Schritt aufbauen können, erklären wir in diesem Blogbeitrag.

 

©2022 LUNISA trust & match GmbH - Alle Rechte vorbehalten